Google Glass bekommt Konkurrenz

Die neue Datenbrille Google Glass bekommt Konkurrenz aus Italien. Noch ist die Datenbrille von Google nicht erhältlich und schon arbeitet die Konkurrenz an eigenen Lösungen.

Mit Glass up ermöglicht das italienische Unternehmen das lesen von E-Mails, Facebook, Twitter und anderen Mitteilungen. Genauso wie bei Google Glass sind die Informationen am rechten oberen Sichtfeld angeordnet. Das ganze funktioniert via Android-App und einer Bluetooth-Verbindung dh. man muss sein Smartphone immer dabei haben. Ein Manager des Unternehmens wurde bei der momentan stattfindenden Cebit zu dem Produkt befragt: Zum Interview hier klicken

2 Kommentare

  1. Nanotechnologie ermöglicht Mikrochips in Kontaktlinsen (Medizinische Verträglichkeit wurde schon an Hasen getestet) -> denkbar wäre dass die Brille nur eine Vorstufe zur Kontaktlinse ist…

  2. Lustig, dass du das mit den Kontaktlinsen ansprichst, genau das haben sie in der Serie Continuum umgesetzt ;) Fand das auch eine charmante Idee.

    Aber Datenbrille und trotzdem das Handy in der Tasche scheint mir persönlich eher entäuschend bishin zu sinnfrei. Ständig Bluetooth am laufen, erstnoch beides kaufen und mitnehmen müssen. Die smartwatches die da kommen sollen leiden imho am gleichen Problem. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-LG-entwickelt-Smartwatch-1828960.html

    Ein Gerät, in dem Fall vorzugsweise die Brille/Uhr wäre eher nach meinem Geschmack und innovativ (wenn mas das 30 Jahre nach der Austrahlung von Knight Rider so nennen kann).